Rudolstädter Vogelschießen

logo_vogelschiessen

Jenden letzten Sonntag im August, richtet unser Verein, im Rahmen des Rudolstädter Vogelschießen, das historische Schießen auf den hölzernen Vogel zu Rudolstadt aus. Eine langjährige Tradition, gebündelt mit Spannung und Kurzweiligkeit.

Unter der Rubrik Foto gibt es auch ein paar Gelerien vom Vogelschießen zu sehen.

Reglement

für das historische Schießen auf den hölzernen Vogel zu Rudolstadt

1. Anmeldung zur Teilnahme – 14:00 Uhr

– Jeder interessierte Teilnehmen über 14 Jahre meldet sich bei der

Wettkampfleitung an.

– Die Startgebühr beträgt 10,- €, die Startreihenfolge (Nr. 1 bis 60) entscheidet das Los.

– Der Schießleiter behält sich vor, alkoholisierte Personen, oder solche, die den Ablauf des

Schießens stören, von der Teilnahme am Wettkampf auszuschließen.

– Mit dem Erwerb des Loses erkennt der Teilnehmer die Regeln und Bedingungen des

Schießens auf den hölzernen Vogel an.

 

2. Durchführungsbestimmungen für das Schießen mit der Armbrust

– Start des Wettkampfes ist 15:00 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Rudolstadt

– Um allen Teilnehmern etwa gleiche Bedingungen zu gewährleisten, wird in 2 Durchgängen

geschossen :

– erster Durchgang je zwei Bolzen in Reihenfolge der Losnummer,

– zweiter Durchgang je ein Bolzen in umgekehrter Reihenfolge.

– Wird der Teilnehmer am Start vorgestellt, erfolgt im Anschluss daran der Aufruf des Folgenden.

– Erscheint der Starter nach Aufruf nicht rechtzeitig, muss er am Ende der Reihenfolge starten.

– Die Wettkampfleitung ermittelt die besten Schützen ( max. 12 ) für das abschließende Stechen.

– Das pro Start – höchste Punktergebnis – entscheidet über die persönliche Teilnahme am Finale.

 

3. Bewertung der Abschüsse und Treffer

5        Punkte für den Abschuss des Auges

3        Punkte für den Abschuss Fahne, Apfel, Zepter, Kopf

2        Punkte für eine abgeschossenen Feder

1        Punkt für einen Treffer ohne abfallendes Teil

– Die angegebenen Punkte werden für vollständig abgeschossene Teile vergeben. Splitter o.ä.

finden keine Bewertung.

– Sollten mehrere Teile gleichzeitig fallen, werden max. 5 Punkte für einen Schuss vergeben.

 

4. Siegerehrung

– Sieger und Schützenkönig wird der Schütze, der das letzte Stück Holz vom Vogelherz abschießt.

– Als 2. und 1. Ritter geehrt, werden die letzten 2 vor dem Sieger erfolgreich gestarteten Schützen.

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmerplakette.

Der Vorstand des PSSV Rudolstadt 1990 e.V.